Emil Nolde. Retrospektive - Ausstellung vom 5.3.-15.6.2014 in Frankfurt am Main

Führungen & mehr

Anmeldung und Information: Telefon 069-605098-200, info[at]staedelmuseum.de

Individuelle Führungen

Buchen Sie individuelle Führungen für Firmen, private Gruppen oder Schulklassen. Bitte beachten Sie: Auch für Gruppen mit eigener Führung ist eine Anmeldung unbedingt notwendig. Ab sechs Personen ist eine Lizenzgebühr von 40 Euro zu entrichten.
Führungen für private Gruppen: Telefon 069-605098-200, info[at]staedelmuseum.de
Führungen und Workshops für Schulklassen, Kita- und Hortgruppen: Telefon 069-605098-200, info[at]staedelmuseum.de (Weitere Informationen zum Angebot für Kitas und Schulen finden Sie hier.)
Führungen für Firmen: Telefon 069-605098-222, firmeninfo[at]staedelmuseum.de

Audioguide
Entdecken Sie die Nolde-Ausstellung mit unserem Audioguide. Weitere Informationen und Hörproben folgen in Kürze.

Überblicksführungen

Einstündige Führungen mit den wichtigsten Informationen zur Ausstellung
Di + Sa 11.00 Uhr, Fr 19.00 Uhr, So 15.00 Uhr, sowie am 18.4., 21.4., 29.5., 9.6. 15.00 Uhr
5 Euro zzgl. Eintritt. Tickets sind ab zwei Stunden vor Führungsbeginn an der Museumskasse erhältlich (Di + Sa 10.00 Uhr). Die Teilnehmerzahl pro Führung ist begrenzt. Keine Anmeldung erforderlich.

Begleitprogramm für Erwachsene

Sofern nicht anders angegeben, ist für alle Angebote eine Anmeldung erforderlich unter Telefon 069-605098-200,
info[at]staedelmuseum.de.

Abendführungen
Einstündige Führungen beleuchten spezielle Aspekte von Noldes Leben und Werk.
Do 27. März 2014, 18.30 Uhr „Gemalter Hexenspuk“? Noldes Monumentalwerk Das Leben Christi, mit Rita Delhées
Do 10. April 2014, 18.30 Uhr Der Maler und das Meer, mit Ingrid Schlögl
Do 5. Juni 2014, 18.30 Uhr Emil Nolde. Neue Perspektiven auf Leben und Werk, mit Britta Groll
Die Kosten sind im Eintrittspreis enthalten. Treffpunkt ist im Ausstellungsfoyer.

Art after Work
Der entspannte Ausklang des Arbeitstages mit einer Führung und anschließendem Drink
Do 3. April 2014, 20.00 Uhr Brennpunkt Nolde
Anmeldung: www.aaw-frankfurt.de
15 Euro inklusive Eintritt, Führung und Drink. Treffpunkt ist im Ausstellungsfoyer.

Art Talks
With Art Talks, we are offering a program of guided tours providing a relaxed atmosphere in which the fine arts will inspire you to perfect your English.
Thu 13 March 2014, 7 pm Emil Nolde
Participation is included in the admission fee. Meeting point: exhibition foyer.

Barrierefreies Kunsterlebnis
Führungen mit ausführlichen Bildbeschreibungen für Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen sowie Führungen mit Gebärdensprachdolmetscher für gehörlose Besucher
Sa 15. März 2014, 14.00 Uhr Führung mit Gebärdensprachdolmetscher
Sa 26. April 2014, 14.00 Uhr Führung mit ausführlicher Bildbeschreibung
Die Kosten sind im Eintrittspreis enthalten. Treffpunkt ist im Ausstellungsfoyer.

Berliner Revue
Sa, 12.4., ab 20.00 Uhr
Die Party zur Nolde-Ausstellung mit musikalischem Live-Act, DJs, Bar und Führungsprogramm
Erleben Sie das Berlin der 10er und 20er Jahre mit zeitgenössischer Live-Musik und DJs im Städel Museum!
DJs: Terranova (Electronic Dance Music) und  Sherm DaWorm (Jazz/ Modern Soul)
Live-Act: Monocause feat. Layonne (Jazz)
Die Berliner Revue findet im Rahmen der 1822 Städel Nächte statt.
Gefördert durch: Frankfurter Sparkasse

Kunstkolleg: Seminar

Das zweitägige Seminar bietet die Gelegenheit zur eingehenden Beschäftigung mit Emil Nolde.
Sa 15. und So 16. März 2014, 15.30–17.30 Uhr Emil Nolde. Expressionismus – Künstlergruppen – Kontroversen
35 Euro inklusive Eintritt, Führung und Material. Treffpunkt ist im Ausstellungsfoyer.

Kunstkolleg: Kunstgenuss
Bei Kaffee und Kuchen besteht Gelegenheit zum weiteren Austausch. Ein Angebot von Städel Museum, Liebieghaus Skulpturensammlung und Schirn Kunsthalle Frankfurt.
Di 6. Mai 2014, 14.00 Uhr Emil Nolde. Meister der Farben
15 Euro inklusive Eintritt, Führung, Kaffee und Kuchen. Treffpunkt ist im Ausstellungsfoyer.

Kunstkolleg: Treffpunkt Kunst
Gemeinsam über Kunst sprechen! Dazu lädt der Treffpunkt Kunst in regelmäßigen Abständen ein.
Fr 6. Juni 2014, 16.00 Uhr Willkommen zuhause! Heimatgefühle
Die Kosten sind im Eintrittspreis enthalten. Treffpunkt ist im Ausstellungsfoyer.

Kunst und Religion
Kunstwerke aus zwei Perspektiven kennenlernen. In dieser Veranstaltungsreihe diskutieren ein Theologe und ein Kunsthistoriker über die Gemälde der Nolde-Ausstellung. Ermöglicht durch die EKHN Stiftung.
Do 3. April 2014, 19.30 Uhr Südseeromantik und Götterdämmerung
Do 8. Mai 2014, 19.30 Uhr Stadt – Land – Fluss
Die Kosten sind im Eintrittspreis enthalten. Treffpunkt ist im Ausstellungsfoyer.

Städel Dialog
Kunstexperten mit unterschiedlichen kunstwissenschaftlichen Perspektiven treffen aufeinander und diskutieren über Werke im Städel Museum. Gefördert durch: Bank Julius Bär Europe AG.
Do 15. Mai 2014, 19.00 Uhr Die Kraft von Licht und Farbe. Impressionismus trifft auf Expressionismus
Die Kosten sind im Eintrittspreis enthalten. Treffpunkt ist im Ausstellungsfoyer.

Vorträge
Die Vorträge sind kostenfrei. Auch für Vorträge ist eine Anmeldung unter Telefon 069-605098-200, info[at]staedelmuseum.de erforderlich.
Do 20. März 2014, 19.00 Uhr Emil Nolde im Nationalsozialismus, mit Dr. Bernhard Fulda (Historiker an der University of Cambridge). Anschließende Podiumsdiskussion mit Dr. Bernhard Fulda, Stefan Koldehoff (Kulturredakteur beim Deutschlandfunk, Köln), Dr. Felix Krämer (Sammlungsleiter Kunst der Moderne, Städel Museum), Moderation: Florian Schwinn (hr2-kultur)
Wie positionierte sich Emil Nolde dem Nationalsozialismus gegenüber? In dem einleitenden Vortrag wird anhand einiger Fallbeispiele das komplexe Spannungsverhältnis zwischen politischer Befürwortung des Regimes durch Nolde und seiner Erfahrung von Zurücksetzung und Diffamierung thematisiert.
Die anschließende Podiumsdiskussion wird die komplexe Beziehung zwischen Biografie, Künstlermythos und Kunstwerk vertiefen.
Do 3. April 2014, 19.00 Uhr „Zukunftsfrohe junge Maler mit Bestrebungen, die den meinen glichen.“ Emil Nolde und die Künstlervereinigung „Brücke“, mit Dr. Indina Woesthoff (Autorin und Kunsthistorikerin)
Zwanzig Monate lang zählte Nolde zu den aktiven Mitgliedern der Künstlergruppe, die sich im „Glauben an Entwicklung einer neuen Generation der Schaffenden wie der Genießenden“ zusammengefunden hatte. Wie kam es dazu, welche Konsequenzen hatte diese Mitgliedschaft und warum verließ Nolde nach so kurzer Zeit die „Brücke“ wieder?

Begleitprogramm für Kinder

Offenes Atelier
Emil Nolde ließ sich für seine Farbwelten von inneren Eindrücken inspirieren. Angeregt von den Werken der Ausstellung malen wir in den Städel Ateliers ebenfalls rote Meere, gelbe Wolken und violette Bäume.
Jeden Sonntag, 14.00–17.00 Uhr Meeresrot und Wolkengelb
Ab 6 Jahren. Keine Anmeldung erforderlich. Treffpunkt ist in den Städel Ateliers.

Familienführung
Auf spielerische Weise können Kinder gemeinsam mit ihren Eltern die Werke im Städel Museum erkunden. Geschichten und Legenden, Farben und Formen regen die Fantasie der ganzen Familie an.
So 16. März 2014, 15.00 Uhr Emil und die wilden Farben
So 18. Mai 2014, 15.00 Uhr Mit den Fabelwesen durch traumhafte Welten
Für Familien mit Kindern ab 4 Jahren. Keine Anmeldung erforderlich. Treffpunkt ist im Ausstellungsfoyer.

Märchenreise durchs Städel
Fantasievolle Geschichten vom Märchenerzähler Rudi Gerharz
So 6. April 2014, 11.00 Uhr Wenn Blumen träumen und Träume blühen
Ab 4 Jahren. Keine Anmeldung erforderlich. Treffpunkt ist im Ausstellungsfoyer.

Atelierkurse
So 9. März 2014, 10.30 Uhr–13.30 Uhr Farbenfrohes Blumenmeer (ab 6 Jahren)
Sa 5. April 2014, 14.00–17.00 Uhr Wellengang. Noldes Seebilder (ab 8 Jahren)
Sa 24. Mai 2014, 14.00–17.00 Uhr Jahren Floating Colours. Aquarell Spezial (ab 12 Jahren)
15 Euro inklusive Eintritt und Material. Treffpunkt ist im Metzler-Foyer.
Anmeldung unter 069-605098-200, info[at]staedelmuseum.de

Ferienkurse für Kinder
Anmeldung unter Telefon 069-605098-200, info[at]staedelmuseum.de
Di 22. bis Fr 25. April 2014, 10.30–13.30 Uhr Tauch ein ins Blumenmeer (ab 6 Jahren)
40 Euro inklusive Eintritt, Führung und Material. Treffpunkt ist im Metzler-Foyer.
Di 15. bis Do 17. April 2014, 10.30–13.30 Uhr Von Bergriesen und Kobolden (ab 8 Jahren)
30 Euro inklusive Eintritt, Führung und Material. Treffpunkt ist im Metzler-Foyer